Hilke Rosenboom

Das falsche Herz des Meeres

ISBN: 978-3-570-30485-3
cbt
Taschenbuch
8,95 EUR

Kinder-/Jugendbuch

Wangerooge, 1854: Leevke wird auf einem arabischen Handelsschiff von Piraten entführt! Doch dem jungen Kapitän Hanrib el Aniil gelingt es, sein Schiff zurückzuerobern. Mit dem Mädchen an Bord segelt er in Richtung Rabat … Dort bringt Hanrib sie im Palast seines Bruders unter. Umgeben von unermesslichem Luxus, hat Leevke nur ein Ziel: auszubrechen aus ihrem goldenen Käfig. Als sie fliehen kann, beginnt eine abenteuerliche Reise quer durch Afrika und Europa. Was sie nicht weiß: Hanrib folgt ihr wie ein Schatten...




Der Literaturbrummer meint:

Beim vorliegenden Roman handelt es sich um ein Jugendbuch, das aber auch Erwachsenen (wie mir) Spaß macht :-) Die 14-jährige Leevke verliert ihre Mutter bei der Geburt eines kleinen Bruders, der diese Nacht auch nicht übersteht. Der Vater, der Hilfe holen wollte, bleibt verschollen. So wird Leevke plötzlich von einem Tag auf den anderen zur Waise und lebt mit ihrer kleinen Schwester Ella von nun an bei einer anderen Familie. Doch langsam wird ihr klar, dass nicht nur diese Familie an ihr Erbe will, in dem sie sie mit ihrem ältesten Sohn verheiraten möchte, sondern auch ihr Vormund, der Landvogt. Als eines Tages ein Handelsschiff an der Insel anlegt, schleicht sich Leevke ebenso wie ihre Freundin Johanna zum Schiff und versucht ihr Bernsteinherz zu verkaufen, den einzigen Besitz, der ihr noch geblieben ist. Doch die Händler entpuppen sich als Piraten und entführen die Mädchen.

Der eigentliche Besitzer des Schiffes, ein junger und reicher Handelssohn aus Marokko namens Hanrib el Aniil, erobert das Schiff zurück und verspricht Leevke, sie zurück zu ihrer Heimatinsel zu bringen. Doch er bricht sein Versprechen und bringt die Freundinnen in seine Heimat, wo sie bei Hanribs Bruder in vollkommenem Luxus ihre Tage verbringen. Johanna lebt sich schnell ein, doch Leevke kann den Luxus nicht genießen, sie möchte nach Hause und versteht nicht, warum Hanrib das Versprechen nicht eingehalten hat. So flieht sie eines Tages und es beginnt eine abenteuerliche Reise durch fremde Länder und Städte. Wird sie ihre Familie wieder sehen? Was wird aus der Freundschaft mit Johanna? Und wird sie auch Hanrib noch einmal sehen, der ihr mehr bedeutet, als sie sich eingestehen will?
Lest selbst...

Das Buch ist sehr schön zu lesen und bietet eine unterhaltsame Geschichte, bei der man mit der Hauptperson liebt und leidet. Als Erwachsener hätte man sich sicherlich einiges ausführlicher gewünscht, z.B. die eingebettete Liebesgeschichte, aber es handelt sich schließlich um einen Jugendroman. Und unter diesem Aspekt gibt es volle 5 Sterne!



[ Buchtipps P - T ]

[ Gesamtliste ]