Katja Maybach

Irgendwann in Marrakesch

ISBN: 978-3-426-63385-4
Knaur
Taschenbuch
7,95 EUR

Familie / Liebe

Jahrelang haben sie einander gemieden, nun ist ein Wiedersehen unvermeidlich: Die Schwestern Lauren und Katja werden ans Sterbebett ihres Vaters, eines deutschen Diplomaten, gerufen – nach Marrakesch, in die duftende, lärmende, unwiderstehliche Stadt ihrer Kindheit. Dass Katja als junge Frau die enthüllenden Tagebücher der Mutter veröffentlichte und damit die Karriere des Vaters ruinierte, konnte Lauren ihr nicht verzeihen.
Was die Familie jedoch in Wahrheit zerstörte, liegt viel weiter zurück. Widerstrebend beginnen die Schwestern nachzuforschen – da erfasst die Vergangenheit die leidenschaftliche Katja wie ein Sog. In einem Land, das ihr ebenso exotisch wie vertraut erscheint, begibt sie sich auf die Spur eines geheimnisvollen Mannes in einer weißen Djellabah...




Der Literaturbrummer meint:

Mit "Irgendwann in Marrakesch" hat Katja Maybach wieder einen sehr schönen, üppigen Familienroman vorgelegt. Als der Vater im Sterben liegt, treffen die Schwestern Katja und Lauren nach vielen Jahren zum ersten Mal wieder aufeinander. Beide fliegen nach Marrakesch und für beide bedeutet es nicht nur das Wiedersehen mit der verhassten Schwester, sondern auch eine Art Flucht vor den eigenen Eheproblemen.
Die jüngere Katja hatte vor Jahren aus den Tagebüchern ihrer Mutter, die sich das Leben genommen hatte, einen Roman geschrieben, der ihr zwar großen Erfolg brachte, der allerdings auch dazu führte, das der Vater seine Hoffnungen auf einen Botschafterposten begraben musste. Dies hat Lauren ihrer Schwester nie verziehen. Ihre nachfolgenden Bücher bringen jedoch keinen Erfolg und auch die Ehe von Katja steht vor dem Aus.
Lauren steht ebenfalls vor den Trümmern ihrer Ehe - ihr Mann Tony hat Geld veruntreut und ist untergetaucht. Ihre Tochter Leslie versucht sich von den Vorstellungen ihrer Mutter zu lösen, die sie unbedingt in Oxford sehen will, obwohl sie selbst viel lieber Schauspielerin werden möchte.
Doch beide Schwestern müssen erkennen, wie wenig sie wirklich über das Leben ihrer Eltern wissen - warum gibt es keine Tagebücher über die Zeit, in der Katja geboren wurde? Was geschah wirklich in Marokko und warum war die Mutter so verzweifelt, dass sie nicht mehr leben wollte? Was bedeuten die immer wiederkehrenden Träume von Lauren und Katja?
Während Lauren sich zunächst nicht wirklich wohl fühlt in dem fremden Land, ist Katja direkt gefangen von all den Eindrücken und Gerüchen. Sie spürt, dass sie mehr mit diesem Land verbindet als sie weiß. Sie begibt sich zusammen mit dem Arzt ihres Vaters auf Spurensuche und gerät in große Gefahr... Erst dann kommen sich die Schwestern wieder näher und beide versuchen, all die Geheimnisse zu entschlüsseln...

Die Ereignisse um die beiden Schwestern ziehen den Leser in ihren Bann und man möchte auf jeden Fall wissen, wie das alles zusammenhängt. Nur langsam entwirren sich die Fäden um die Vergangenheit und geben die Geheimnisse um die Eltern preis. Die exotische Kulisse wird farbenprächtig geschildert und bildet einen tollen "Hintergrund" für diesen Roman. Auch erfährt man einiges über die fremde Kultur, ihre Sitten und Wertvorstellungen.

Hauptsächlich ein Familienroman kommt auch die Liebe nicht zu kurz und der Roman bietet dem Leser interessante und spannende Unterhaltung. Mir hat er ausgesprochen gut gefallen!



[ Buchtipps K - O ]

[ Gesamtliste ]