Kerstin Gier

Für jede Lösung ein Problem

ISBN: 978-3-404-15614-6
Bastei-Lübbe
Taschenbuch
7,99 EUR

Liebe / Frauenroman

Gerri schreibt Abschiedsbriefe an alle, die sie kennt, und sie geht nicht gerade zimperlich mit der Wahrheit um. Nur dummerweise klappt es dann nicht mit den Schlaftabletten und dem Wodka – und Gerris Leben wird von einem Tag auf den anderen so richtig spannend. Denn es ist nicht einfach, mit seinen Mitmenschen klarzukommen, wenn sie wissen, was man wirklich von ihnen hält!




Der Literaturbrummer meint:

Ich habe laut gelacht ... :-)

Eigentlich lese ich "Frauenromane" nicht so gerne und greife eher selten nach einem solchen Roman. Aber auf Kerstin Gier war ich neugierig, da sie schon etliche Romane geschrieben habe, die sich interessant anhörten und deren Jugendbuch "Rubinrot" bei mir ganz oben auf der Wunschliste steht.
Daher hab ich dann "Für jede Lösung ein Problem" gekauft und was soll ich sagen - ich war begeistert!!! Ich habe an manchen Stellen wirklich laut gelacht, so dass mein Mann und meine Kinder mir einige Male recht fragende Blicke zugeworfen haben.

Allein die Grundidee des Buches gefiel mir sofort: Gerri will sich das Leben nehmen, aber vorher schreibt sie Abschiedsbriefe an ihre Familie, Freunde und Bekannte. Dabei nimmt sie kein Blatt vor den Mund und schreibt die oft schonungslose Wahrheit. Allerdings bekommt sie ein Problem, denn ihr Selbstmordversuch geht schief und somit muss sie damit leben, dass nun alle wissen, was Gerri von ihnen denkt. Es wird turbulent...

Der Schreibstil von Kerstin Gier hat mir gut gefallen und ich wurde wirklich wunderbar unterhalten! Ein Roman zum schmunzeln und abschalten :-) Weitere Bücher von mir stehen nun auch auf meiner Wunschliste und ich werde sicherlich noch einiges von ihr lesen. Klare Empfehlung!!!



[ Buchtipps E - J ]

[ Gesamtliste ]