Corinna Gieseler

Das Geheimnis des Bücherhüters

Hörbuch
gekürzte Lesefassung
Sprecher:
Matthias Koeberlin

3 CDs

ISBN: 978-3-8373-0474-9

Oetinger

Achtung, Detektive! Was spukt in Eurem Buchregal? Was ist das? Momme trifft in der Leihbücherei ein kleines, wieselartiges Tier, das sich als "Bücherhüter" herausstellt. Er bewacht Bücher und kann sie sogar zum Sprechen bringen. Aber dieser Bücherhüter ist traurig, denn er wurde von seinem Freund getrennt. Für Momme und seine Freunde von der "Agentur für unlösbare Rätsel des Alltags" ist klar, dass sie ihm bei der Suche helfen. Doch die wird viel aufregender, als die vier dachten – denn sie treffen dabei auf die wilden "Desperados", einen undurchsichtigen Antiquar und einen richtigen Bösewicht mit Killerhunden...



Der Literaturbrummer meint:

Geschichte:


Sprecher:




Die Geschichte handelt von Momme, der in einer Bücherei auf ein seltsames Wesen trifft - einen "Bücherhüter". Zusammen mit seinem Freund Tobias versucht er dem Bücherhüter Leo zu helfen, dessen gehütete Bibliothek aufgelöst wurde und der beim Umzug von seinem Freund getrennt wurde. Die Freunde versuchen hinter das Geheimnis von Leo und seinem Buch zu kommen, das Leo wie seinen Augapfel bewacht und geraten plötzlich zwischen sprechende Bücher, merkwürdige Antiquare, gefährliche Hunde und weitere seltsame Personen, die sie zu verfolgen scheinen. Zusammen mit Finja, die sich den beiden anschliesst, müssen sie sich auch noch gegen die Desperados wehren und somit stecken sie bald schon in einem nicht ganz ungefährlichen spannenden Abenteuer.

Die Geschichte macht Spaß und die Grundidee des Buches - sprechende Bücher und Wesen, die als Bücherhüter fungieren - hat mir gut gefallen. Manches war zwar recht vorhersehbar, aber ingesamt ist es eine sehr schöne Geschichte. Was das Hörbuch ausmacht ist die gute Sprecherleistung! Ich habe vorher noch kein Hörbuch von Matthias Koeberlin gehört, doch nun werde ich mich sicherlich auf die Suche nach weiteren machen! Er liest mit verschiedenen Stimmen, übertreibt dabei aber nie und auch seine Kinderstimmen sind sehr angenehm. Vor kurzer Zeit habe ich nämlich ein Hörbuch gehört, bei dem die Sprecherin bei Kinderstimmen versucht hat, ganz besonders "kindlich" zu sprechen, doch dieser Versuch hörte sich dann furchtbar künstlich an... Bei Matthias Koeberlin lauscht man sehr gerne und ganz besonders toll fand ich die Vertonung des Bücherhüters selber!
Ein gelungener kurzweiliger Hörspaß!



[ Hörbücher und Hörspiele ]